Behauptung:

"Für die Kredite zur Finanzierung des Ukrainekrieges (der Gasumlagen) werden spätere Generationen aufkommen müssen!"

 

Um das abzumildern, verlangen Sozialpolitiker einmal mehr Vermögensabgaben und höhere Erbschaftssteuern. Ich halte auch diese Debatte für ausgesprochen unaufrichtig. Denn bei einer Inflationsrate von 10 % und einem Guthabenzins von lediglich 0 % ist doch wohl ziemlich eindeutig, wer für die deutsche Beteiligung am Ukrainekrieg (Sanktionsfolgen + Waffenlieferungen + Flüchtlingsaufnahmen) aufkommen muss. Zehn Prozent realer Wertverlust im Jahr, das ist schon heftig! Und alles nur, um die deutsche Kriegsbeteiligung finanzieren und die Staatsschulden trickreich weginflationieren zu können.
Es sind die derzeitigen Kleinsparer, Besitzer von Lebensversicherungen, Immobilien, Aktien usw., die bluten müssen und schamlos enteignet werden! Also erst einmal nicht die späteren Generationen! Der manipulierte Minizins (Leitzins) wirkt de facto wie eine drastische, zusätzliche Vermögensabgabe und Erbschaftssteuer. Eine Zusatzbelastung, die aber nicht nur die Wohlhabenderen betrifft, sondern alle. Weil eben die manipulierten Minizinsen eine Abkehr von der Marktwirtschaft bedeuten und letztlich unserer gesamten Volkswirtschaft schaden. Das aber wiederum werden aber auch unsere Kinder und Kindeskinder bitter zu spüren bekommen.

Vermutlich werden zudem die deutschen "Rettungsschirme" innerhalb der EU heftige Neiddebatten auslösen. Weil die deutsche Wirtschaft sich dadurch Wettbewerbsvorteile erschleicht (andere Staaten können sich diese bequeme Art von Neuverschuldung nicht leisten). Dabei wird aber gerne übersehen, welche Unsummen Deutschland allein für die Unterbringung, Verpflegung, Betreuung und Integration der millionenfachen Ukraineflüchtlinge aufbringen muss. Es fehlt dann noch mehr an Wohnungen, Krankenhäusern, Schulen, Universitäten usw. - und der Fachkräftemangel verschlimmert sich ebenfalls (je höher die Zuwanderung, desto größer der Arbeitskräftemangel).

 

 

Der Kampf der Ukraine um die EU- und Natomitgliedschaft. Hat der 3. Weltkrieg bereits begonnen? Je mehr die Nato sich einmischt und der Ukraine einen Sieg ermöglicht, desto größer die Gefahr der totalen Eskalation!

 

 

Home (Startseite www.neo-liberalismus.de)
Manfred Julius Müller
, Flensburg, Impressum, Erstveröffentlichung 3. Oktober 2022

 


Sechs hochbrisante Bücher von Manfred J. Müller …




Teil I der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …
Teil II der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …
Teil III der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …